Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 06.03.2020 - es gilt jeweils die mit dem Vertrag versendeten und zur Kenntnis genommene Version.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) dienen dem Schutz beider Vertragspartner und sollen Missverständnisse und Unklarheiten zwischen den Auftraggebern (im Folgenden: Brautpaar) und infini – Freie Trauungen, Annabell Engel (im Folgenden: Traurednerin) vermeiden.

Leistungen und Arbeitsweise

Das erste Kennenlerngespräch ist kostenlos und unverbindlich. Es findet, insofern nicht anders vereinbart, persönlich in Leipzig statt, dauert ca. 30-60 Minuten und dient dem gegenseitigen Kennenlernen.

Der gewünschte Trautermin wird nach dem Kennenlerngespräch für den Zeitraum von max. 1 Woche reserviert. Bei Entscheidung gegen die Traurednerin wird eine Absage (mündlich oder schriftlich) erbeten.

Bei einer Zusage durch das Brautpaar werden die von der Traurednerin bereits unterzeichneten Vertragsunterlagen inkl. AGB sowie die Anzahlungsrechnung postalisch oder per E-Mail zugestellt.

Die Traurednerin behält sich jedoch vor, eine Zusammenarbeit ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Die Vorgespräche finden, soweit nicht anders vereinbart, in Leipzig statt.

Die Traurednerin setzt die persönlichen Vorstellungen und Wünsche des Brautpaares, wie sie innerhalb der Vorgespräche besprochen wurden, nach bestem Wissen und Gewissen um.

Die freie Trauung wird zum vereinbarten Termin durchgeführt.

Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, werden alle für die Trauzeremonie erforderlichen Materialien und Dekorationsartikel sowie Technik vom Brautpaar bzw. dritten, von diesem engagierten Dienstleistern bereitgestellt.

Zahlungsbedingungen, Kosten und Preise

Alle Preise verstehen sich in Euro. Umsatzsteuer wird gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz nicht erhoben. Die inkludierten Leistungen ergeben sich aus dem Vertrag.

Zusätzliche Leistungen und entstehende Kosten (bspw. für die Beschaffung von Material) werden nach vorheriger Absprache separat berechnet.

Die Fahrtkosten (zur Trauung, zur Besichtigung des Trauortes sowie ggf. zu den Vorgesprächen) errechnen sich, insofern sie nicht in Leipzig stattfinden, insofern nicht anders vereinbart aus dem Preis für die Bahnfahrt 2. Klasse (Flexpreis), ab der zweiten Fahrstunde zzgl. 6 Euro/Stunde. Bei Fahrten mit dem Pkw werden 0,35 EUR pro gefahrenem Kilometer berechnet.

Übernachtungskosten der Traurednerin werden, insofern nötig und zuvor vereinbart, in vollem Umfang vom Brautpaar übernommen.

Veranstaltungsbedingte Kosten wie GEMA übernimmt das Brautpaar.

 

Eine Anzahlungsrechnung in Höhe von 50% wird bei Auftragserteilung gestellt und geht dem Brautpaar in der Regel mit den Vertragsunterlagen zu, die restlichen 50 % werden unmittelbar nach der Trauung in Rechnung gestellt. Das Brautpaar verpflichtet sich, auch im Falle einer direkt anschließenden Hochzeitsreise o.ä. für die fristgerechte Begleichung der Endabrechnung Sorge zu tragen.

Rechnungsbeträge sind gemäß der angegebenen Zahlungsfrist ohne Abzüge fällig.

Die Zahlungsfrist beträgt, insofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, 14 Tage nach Erhalt der Rechnung.

Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Zusätzlich werden Mahngebühren in Höhe von 5,00€ pro Mahnung fällig.

Rücktritt vom Vertrag

Eine Kündigung des Vertrages muss immer schriftlich erfolgen.

Einen Großteil der vereinbarten Leistung umfasst die Vorbereitung der Trauzeremonie, die bereits vor dem Tag der Trauung geleistet wird. Daher werden je nach Kündigungszeitpunkt folgende Anteile der Gesamtsumme fällig:

  • vor dem ersten ausführlichen Vorgespräch: 10%

  • nach dem ersten ausführlichen Vorgespräch: 30 %

  • nach dem zweiten ausführlichen Vorgespräch bzw. weniger als 5 Wochen vor der Trauung: 60 %

  • weniger als 3 Wochen vor der Trauung: 80 %

  • weniger als eine Woche vor der Trauung: 90 %.

Bereits gezahlte und nicht erstattbare Kosten für Reisen oder Übernachtungen müssen, auch wenn sie in der Zukunft liegen, zudem in vollem Umfang vom Brautpaar erstattet werden.

Eine außerordentliche Kündigung seitens infini – Freie Trauungen, Annabell Engel, kann erfolgen bei: Zahlungsverzug, Täuschungsversuch und wiederholter Nichteinhaltung von Vereinbarungen und Absprachen (z.B. Nichterscheinen zu vereinbarten Terminen).

Nichterbringung der Leistung

Sollte die Traurednerin die vereinbarte Leistung aus triftigen Gründen nicht erfüllen können (z.B. aufgrund Krankheit, Unfall, Tod, familiärem Todesfall o.ä.), entfallen die Ansprüche aus dem Vertrag. Bereits gezahltes Honorar wird zurückerstattet.

Die Traurednerin wird versuchen, geeigneten Ersatz zu finden, ist jedoch nicht rechtlich dazu verpflichtet. Das Brautpaar wiederum ist nicht dazu verpflichtet, den vorgeschlagenen Ersatz anzunehmen.

Datenschutz und Urheberrecht

Alle von infini – Freie Trauungen, Annabell Engel, entwickelten Ideen, Konzepte und Reden sind deren geistiges Eigentum und dürfen nur nach vorheriger Genehmigung genutzt werden. Das Veröffentlichen der schriftlich überreichten Traurede ist nicht gestattet.

Das Brautpaar gewährt der Traurednerin im Rahmen der Vorgespräche umfangreiche Einblicke in deren Privatleben, Gefühle, Vorstellungen und Gedanken. Die Traurednerin wird zu jeder Zeit vertraulich mit diesen Informationen umgehen, sie jedoch im besprochenen Umfang für die Traurede verwenden.

Das Brautpaar erklärt sich damit einverstanden, dass die Traurednerin am Trauort durch sie selbst bzw. durch von ihr beauftragte Personen aufgenommene Fotos zur Eigenwerbung auf der Homepage, in sozialen Medien sowie ggf. auf Flyern u.ä. verwenden darf. Fotos und Videos, die der Traurednerin vom Brautpaar zur Verfügung gestellt werden, dürfen ebenfalls zu Werbezwecken verwendet werden.

Haftung

Die Traurednerin haftet für Schadensersatzansprüche nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder Nichterfüllung sind ausgeschlossen. Die Traurednerin ist außerdem nicht haftbar zu machen für eine nichtschuldhafte Verspätung zur Trauung durch höhere Gewalt wie bspw. schlechte Witterungsverhältnisse oder verkehrsbedingte Verzögerungen.

Unabhängig vom Rechtsgrund wird die Haftung gegenseitig auf die Höhe des vertraglich vereinbarten Gesamtbetrages beschränkt.

Für Beiträge anderer Personen während der Hochzeitszeremonie übernimmt die Traurednerin weder Verantwortung noch Haftung.

© 2019 infini Freie Trauungen

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon